PayPal, VISA und MasterCard könnten für deutsche Spieler nicht verfügbar sein
18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Politische Wetten- ein kontroverses Glücksspiel?

Wetten dass nix screenshot

Wetten dass …? Die legendäre Talkshow in Deutschland hat gezeigt, dass Wetten einen besonderen Reiz im Menschen auslösen. Ob im Sportbereich, im Spiel oder einfach nur aus einem privaten Grund heraus- Ereignisse und Anlässe für Glücksspiele gibt es immer!

Politikwetten sind allerdings ein Bereich, in dem Deutschland sich noch zurückhält. Andere Länder wie Großbritannien, Frankreich oder die USA gehen mit diesem Thema etwas anders um. Dort wird auch Politik sportlicher gesehen und warum nicht eine kleine Wette zu einem politischen Ereignis starten, wenn Sie zugunsten Ihrer Wahlpartei nebenher noch einen kleinen Cent dazu verdienen können?

 

Was sind politische Wetten?

Politische Wetten sind längst nicht so jung wie allgemein behauptet wird. Das Zocken auf politische Ereignisse lässt sich in Italien sogar bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Auch in den USA haben Politikwetten eine lange und auch strategische Funktion innerhalb von Kampagnen und Wahlkämpfen inne. 1988 wurde in Iowa das erste Mal mit Politik-Wertpapieren gehandelt.

Das hauptsächlich im Internet stattfindende Phänomen findet derzeit wieder sehr große Verbreitung. Das Prinzip erfolgt dem gleichen wie beim Sport und wird auch von den gleichen Portalen angeboten. So können Wettfreudige ihren Wahltipp mit einem Geldeinsatz auf dem politischen Parkett tätigen und dabei große Gewinne machen. Wer wird der nächste Bundeskanzler, wer gewinnt bei der Head-to-Head Wette zwischen zwei Präsidentschaftskandidaten, wie fallen die Umfrageergebnisse aus, welche Partei erreicht die Mehrheit? Den Wettmöglichkeiten sind keine Grenzen auferlegt.

Welche Anbieter von Politikwetten gibt es?

Bekannte Online-Buchmacher von Politikwetten sind Bet365, ladbrokes, betway, Unibet, sportingbet oder bwin. Doch auch viele kleinere Buchmacher nehmen die politische Wette in ihr Angebot auf.  Politikwetten gehören zum Segment der Spezialwetten, die einem einmaligen Ereignis unterstehen und daher nicht in kurzen Zeitabschnitten wiederholt werden können.

Welchen Anbieter man in Anspruch nimmt, hängt auch vom jeweiligen Land und den entsprechenden Konditionen ab. Für Deutschland empfiehlt sich z.B. der Buchmacher Interwetten aufgrund der vorteilhaften Wettbedingungen.

Vor- und Nachteile von politischen Wetten

Vorteile:

Hohe Erfolgsquote: Eine der spielerischen Vorteile liegt sicher darin, dass jemand mit einem breiten politischen Allgemeinwissen die Wette mit einer hohen Erfolgsquote gewinnen kann. Wetten können dabei auf alle vorstellbaren politischen Ereignisse abgeschlossen werden: ob auf Präsidentschaftswahlen, Bundestagswahlen oder Senatswahlen- dem Freiraum sind keine Grenzen gesetzt.

Marktforschung: Die Prognose-Firma Prognosys handelt mit Politik-Wertpapieren und lag in Vergangenheit sogar genauer in ihren Ergebnissen als Marktforschungsinstitute. Die Wählerstimme wird durch Portale dieser Art teilweise besser wiedergespiegelt als durch die klassische Methode. Aber auch bezüglich der Ergebnisse können Wettbörsen treffgenauer liegen: Die Online-Wahlbörse Political Stock Market lieferte bei der Bundestagswahl im Jahr 2005 einen bessere Prognose ab, als die amtliche Bekanntmachung.

Steigerung des Interesses an Politik. Dennoch ist zu bemerken, dass sobald der persönliche Reiz angeregt wird zu gewinnen, selbst politikverdrossene Menschen auf einmal angeregt werden, sich mit dem Thema Politik zu befassen. Was vorher eventuell trocken und langweilig war, verwandelt sich plötzlich auf kontroverse Art und Weise in plötzliches Interesse. Eigentlich ist es kein schlechter psychologischer Trick, den affektiven Teil in uns so zu animieren, dass politische Spiele auf einmal so spannend werden wie Sportwetten auf die nächste Fußball-Weltmeisterschaft.

Nachteile:

Gewinnausschüttung unklar: Ist das politische Ereignis nur sehr vage; geht es zum Beispiel um den Rücktritt einer politischen Person, kann die Gewinnausschüttung sehr lange dauern bzw. gar nicht eintreffen. Tendenziell wird der Geldeinsatz daher länger einbehalten. Es empfiehlt sich also eine absehbare Wette abzuschließen, wie bei einer Head-to-Head Situation im Wahlkampf.

Selbstmanipulation? Wetten auf die Fußball-WM gehen ebenfalls so weit, dass der Spieler den Sieg oder die Niederlage seiner favorisierten Mannschaft auch als persönlichen (Miss-)erfolg wertet. Es löst Emotionen aus, die den Betreffenden persönlich bewegen. Aber in der Politik setzt man mit seiner Stimme auf politische Repräsentanten, Parteien und Ideen wie bei der nächsten Bundetagswahl,  die die Allgemeinheit betreffen und über den eigenen Wetteinsatz hinausgehen. Wenn wir eine politische Wette verlieren, ärgern wir uns dann über die Niederlage von Person xy  in seinem Wahlkampf?  Oder ärgern wir uns in diesem Moment eigentlich nur über persönliche Belange wie unseren Wettverlust? Die Vermischung von persönlichem und öffentlichem Interesse kann zu einer unsachlichen Wahrnehmung von politischen Ereignissen führen.

Marktforschung: Die Ergebnisse in der Wettanbieter sind zwar interessant, doch wirklich repräsentativ können sie letzten Endes eben doch nicht sein. Während die Demoskopen Fehlertoleranzen beinhalten, geht es bei der Wettbörse nun mal nicht immer um Politik. Es geht nicht um politische Fragen, sondern eben um das erfolgreiche Einsetzen von Geld. Ob man selbst für die AfD oder die FDP stimmt, bleibt Nebensache. Am Ende muss man klassische Auswertungen und die der Anbieter zusammenziehen.

Fazit:

Glücksspiele um spektakuläre, politische Ereignisse bergen sicherlich einen hohen Unterhaltungsfaktor. Doch die Emotionen, die durch eine verlorene oder gewonnene Wettspiel erzeugt werden, sollten von der Wahrnehmung des politischen Ereignisses differenziert werden. Die Bewertung sollte rational und objektiv bleiben. Denn das ist genau das, worum es in der Politik geht: es geht um das Wohl der Mehrheit, des allgemeinen Interesses, welches nicht mit dem Affekt der persönlichen Niederlage oder des Verlustes vermengt werden sollte.

Dies spiegelt sich auch in der Demoskopie wieder, denn als wirklich repräsentativen Wert kann die Quote der Wettteilnahme nicht hinzugezogen werden. Dennoch bleibt es ein interessanter Faktor, der sich im Gesamtbild gut einbeziehen lässt.

In britischen oder amerikanischen Wahlkämpfen begleiten politische Wetten die Wahlkampagne oder PR. So kann man jetzt schon auf Anwärterin Hillary Clinton oder auf den Außenseiter Schwarzenegger setzen.

Die Gewinnchancen einer politischen Wette liegen allerdings nicht schlecht. Für den erfolgreichen Wetteinsatz gehören politisches Wissen  und die Fähigkeiten zur Analyse dazu. Doch gerade für Politikverdrossene ein guter Ansporn sich mehr mit der Thematik zu beschäftigen.

Die Folge von Politikwetten kann mitunter sein, dass die Politik Gefahr läuft verharmlost zu werden und auf einen Gegenstand des Glücksspiels reduziert wird. Wenn also auf politische Spiele gesetzt wird, dann sollte man das tun, ohne seine Distanz oder seinen Funken Humor dabei zu verlieren. Denn ein Sieg der falschen Minderheitspartei ist bei weitem nicht so lustig, wie der Sieg der Wahlmannschaft bei der nächsten Fußballweltmeisterschaft.

-> Auf spielerischer Ebene sind Politikwetten in Deutschland ebenfalls interessant; demoskopisch sollte man sie mit Vorsicht genießen und auch was die öffentliche Wahrnehmung von politischen Ereignissen angeht: Politik bleibt Politik und Spiel bleibt Spiel.