PayPal, VISA und MasterCard könnten für deutsche Spieler nicht verfügbar sein
18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Pferderennen Wetten Kalender der wichtigsten Events

Pferdewetten Jubel

Viele Pferdewetten Anbieter werben mit einem überaus breiten Angebot und Rennen im Minutentakt. Doch aus dieser Schwämme an Events ragen im Jahr einige Turniere wie Leuchttürme heraus. Die Rede ist von den großen Events des Jahres.

Durch die lange Tradition des Sports gibt es eine Vielzahl an Klassikern, die in keinem Pferderennen Wetten Kalender fehlen dürfen. So ist beispielsweise das Royal Ascot aus Großbritannien allgemein bekannt. Es gibt jedoch noch viele weitere Rennen, die auf dem gesamten Globus verteilt sind und alljährlich Tausende in Bann ziehen.

Zudem bringt es vorteile auf große Events zu setzen, da hierzu häufig Bonus Aktionen von den Buchmachern offeriert werden und einen die großen Events selbst vom Livestream aus in Bann ziehen.

Werfen wir also einen Blick auf den Pferderennen Wetten Kalender der wichtigsten Events des Jahres.

März: Dubai World Cup

Im März wird das Jahr gleich mit einem echten Kracher eröffnet! Der Dubai World Cup ist mit einem Preisgeld von rund 10 Mio. $ steht in der Rangliste der wichtigsten Pferderennen der Welt ganz oben. Auf einer syntetischen Rennbahn geben Reiter und Ross dabei auf den 2000m alles, um die begehrte Trophäe in Händen halten zu können.

Neben dem Galopprennen der Vollblüter ab 3 Jahren als Hauptevent gibt es jedoch noch viele weitere Starts bei der großen Nacht in Dubai. So werden insgesamt 27,5 Mio$ Preisgeld ausgezahlt. Damit gehört die Nacht des Dubai World Cup unangefochtet zu den längsten im Pferderennsport.

April: Das Grand National in Aintree

Dieses Hindernisrennen ist eines der Traditionsreichsten Events im Pferderennen Wetten Kalender und fand erstmals 1836 statt. Es findet jährlich nördlich von Liverpool statt und zieht vor allem den Englischen Adel an. So ziehen die aufregenden Roben der Damen teilweise mehr Aufmerksamkeit auf sich, als das geschehen auf der Rennbahn.

das Grand National ist zwar eines der wichtigsten Pferderennen der Welt, gehört aber auch zu den am meisten kritisierten Events, da es für die Pferde sehr gefährlich ist. So wurden die hohen Hindernisse Reiter und Ross in der Vergangenheit schon mehrmals zum Verhängnis.

Mai: Kentucky Derby

Das Kentucky Derby ist wohl das bekannteste Rennen in Nord Amerika. In seiner langen Tradition seit 1875 kam es zu viel Ruhm und neben der 2Mio $ Prämie gehört das Rosenband, welches dem Sieger gebührt, zu  den begehrtesten Trophäen der Branche. Startberechtigt sind alle 3-jährigen Vollblüter.

Das 2012m lange Rennen eröffnet dabei die Triple Crown, welche zusammen mit dem Breeders Cup die bedeutendste Rennserie in den USA ist.

August: Royal Ascot

Es ist nicht nur eines der wichtigsten Pferderennen der Welt, sondern auch das wahrscheinlich schillerndste. Dies liegt wohl vornehmlich an der Schirmherrschaft des englischen Königshauses.

Zwar gehören beeindruckende Damenhüte zu jedem großen Ereignis im Pferderennsport dazu, aber die Briten treiben das ganze mal wieder auf die Spitze. So gibt es eine mehr als strikte Kleiderordnung welche besagt, dass der Durchmesser der Damen-Kopfbedeckung mindestens 10cm betragen muss. So kommt es alljährlich zum Schaulaufen der irrwitzigsten Kreationen.

Auch wenn hier die Hufe  häufig zur Nebensache werden, noch kurz etwas zum Rennen an sich: Der Ascot Gold Cup führt über eine Distanz von 4022m und findet auf Rasen statt.

September: Große Woche in Baden Baden

Kommen wir nun zum deutschen Flaggschiff im Galopprennsport: Der großen Woche in Baden Baden. Dieses international sehr renommierte Turnier kann auf eine lange Tradition und viele spannende rennen zurückblicken. Alljährlicher Höhepunkt ist dabei der große Preis von Baden. Dabei wird über eine Distanz von 2400m der Sieger auf der Flachrennbahn gesucht.

Zwar gehört das traditionsreiche Ereignis nicht mehr zum absoluten Krösus, gilt aber immer noch international als eines der wichtigsten pferderennen der Welt.

Doch auch an Glamour soll es in der Kurstadt nicht fehlen. So ist das Event auch immer Anlass für Wirtschaft und Politik sich zu treffen und selbstverständlich mangelt es auch nicht an extravaganten Hutkreationen. Höhepunkt für die Belle Etage des Reitsports ist dabei immer die Ehrung zum Galopper des Jahres.

Wenn Sie aktuelle Informationen Rund ums Geschehen der iffezheimer Rennbahn oder Tickets suchen, findet sie auf dieser seite alles nötige: www.baden-racing.com

Oktober: Qatar Prix de L'Arc de Triomphe

Dieser Name lässt Herzen von Pferdewetten Fans höher schlagen, denn es handelt sich hierbei um nicht weniger, als die inoffizielle Weltmeisterschaft im Galopprennsport. Eingeführt wurde dieses prestigeträchtige Turnier anlässlich des Endes des ersten Weltkrieg und ist seit dem internationaler Höhepunkt im Pferderennen Wetten Kalender.

Wie es sich für ein Turnier mit derart großem Ansehen gehört, ist auch das Preisgeld gut dotiert. Mit über 7 Mio € gehört der Quatar Prix de Paris zu der absoluten Spitzengruppe unter den Pferderenn-Events. Für deutsche Starter war die Rasen-Bahn jedoch nie ein gutes Pflaster.

Erst zwei deutschen Pferden ist es bisher überhaupt gelungen, das Event zu gewinnen.Der Sieg von Star Appeal 1975 war dafür umso spektakulärer. Als größter Außenseiter in der Geschichte des Turniers (Siegquote 1197:10) gewann er gar mit drei Längen Vorsprung.

Hier die Promotion für den den letztjährigen Qatar Prix.

November: Breeders Cup

Konkurrenz bekommt der Quatar Prix um den Titel „inoffizielle Weltmeisterschaft“ jedoch vom Breeders Cup. Dieser Wettbewerb besteht aus einer Serie von 15 Galopprennen, die sich jedoch auf zwei Tage verteilen.

Dabei wird die immense Summe von 25 Mio. $ ausgeschüttet. Dies kommt fast an den Preisgeld-Rekordhalter Dubai World Cup heran. Allerdings gibt es hierbei nicht ein Rennen, mit einer besonders hohen Prämie, die Gelder werden reltativ gleichmäßig auf die einzelnen Rennen verteilt.

November: Melbourne Cup

Das letzte große Rennen im Kalender Jahr bildet stets der Melbourne Cup im November. Während es auf der Nordhalbkugel zu dieser Jahreszeit meist bereits zu kalt für viele Pferde ist, beginnt in Australien gerade der Frühling: Optimales Pferdewetter.

Sensationell ist dabei auch die Kulisse. Für gewöhnlich verfolgen über 100.000 Menschen das Spektakel auf dem 3200m langen Flamington Racecourse. Mit 6Mio $ Preisgeld zählt das Turnier zudem zu den am höchsten dotierten Events der Welt.

Um einen kleinen Einblick in die besondere Atmosphäre und die schöne Strecke des Melbourne Cups zu geben, hier die Entscheidung aus dem Jahr 2013.

Warum es sich lohnt, bei den wichtigsten Pferderennen der Welt Wetten zu platzieren?

Neben spannenden Entscheidungen und sportlichen Dramen bieten die großen Turniere im Pferderennen Wetten Kalender jedoch auch erstklassige Wettmöglichkeiten.

  • Live Streams: Bei diesen Events finden sie zu 100% ein passendes Übertragungsangebot. Dies ist immer von Vorteil, da man gerade bei Turnier Serien Pferde bereits im Vorfeld beobachten kann und weil es so natürlich um einiges spannender ist.
  • Free Bets: Halten Sie Ausschau nach Freiwetten. Besonders beu UK Pferderennen sind Free bets for Royal Ascot sehr beliebt.
  • Bonus Aktion: Um die größten Punkte im Pferderennen Wetten Kalender zu würdigen, gibt es meist tolle Bonus Aktionen der Buchmacher zu den Ereignissen. Im Vorfeld ist es also schlau, die Augen offen zu halten.
  • Die besten Pferde: Zu den Main-Events im Hippodrom werden selbstverständlich nicht alle Pferde zugelassen. Nur eine erlesene Auswahl, die sich über das Jahr bewährt hat, darf starten. Dies bedeutet jedoch, dass so ziemlich alles über Reiter und Ross bekannt ist. Dies ist in jedem Fall ein entscheidender Vorteil in einem Sport, der von derart vielen Faktoren beeinflusst wird.
  • Weil es einfach Spaß macht: Große Reitturniere versprühen einfach ihren eigenen Reiz. Zuschauer, Kulisse und die Atmosphäre versetzen einen selbst vorm Bildschirm in Extase und sorgen dafür, worum es doch eigentlich beim Sportwetten geht: den Spaß.