18+ | Spiele mit Verantwortung | AGB gelten | Kommerzieller Inhalt | Glücksspiel kann abhängig machen

Vorhersagen über den Gewinner des ESC 2022: Wer hat die besten Chancen auf den diesjährigen Sieg

Eurovision Song Contest Vorhersagen
Eurovision Village in Turin, Italien. Foto: ©️IMAGO / Zuma Wire

Kelbet.de hat zahlreiche Datensätze analysiert, um den Gewinner des 66. Eurovision Song Contest vorherzusagen.

Der voraussichtliche Gewinner nach der Geschichte

Berücksichtigt man alle Eurovision-Sieger seit der Gründung des Wettbewerbs im Jahr 1956, so ergibt sich folgendes Profil der Gewinner:

  • Solo-Sänger
  • Frauen
  • Im Alter zwischen 25-27 Jahren
  • Gewinnen mit einem Popsong
  • Sie singen über Liebe und Beziehungen

Von den diesjährigen Teilnehmern weisen Griechenland und Portugal die meisten der entsprechenden Merkmale auf, was sie nach den historischen Statistiken zu den wahrscheinlichsten Gewinnern macht.

Voraussichtliche Gewinner nach Streaming und Instagram-Followern

Die Popularität spielt eine große Rolle bei der Ermittlung des Eurovision-Siegers, und hier liegen Italien und das Vereinigte Königreich ab heute vorn - das italienische Duo Mahmood und Blanco hat zusammen 3,7 Millionen Follower auf Instagram, genauso viele wie Sam Ryder aus dem Vereinigten Königreich. Der nächste Künstler mit den meisten Followern ist Achille Lauro aus San Marino mit 1,7 Millionen Followern.

Auch bei den aktuellen Streaming-Zahlen liegt Italien vorn. Der Song "Brividi" von Mahmood und Blanco wurde auf Spotify 75,6 Millionen Mal gestreamt, das ist fünfmal mehr als der am zweithäufigsten gestreamte Song des Jahres - Schwedens "Hold me Closer", gesungen von Cornelia Jakobs, mit 14,9 Millionen Streams. Auf dem dritten Platz liegt "De Diepte" von S10 aus den Niederlanden mit 11,7 Millionen Streams.

Die meisten Youtube-Aufrufe

Auf dem YouTube-Kanal des Eurovision Song Contest hat "Stefania" von Kalusch Orchestra aus der Ukraine die meisten Aufrufe des offiziellen Musikvideos - 3,5 Millionen - gefolgt von "Halo" von Lumix feat. Pia Maira mit 3 Millionen Aufrufen und "De Diepte" von S10 aus den Niederlanden mit 2,8 Millionen Aufrufen.

Die Top 3 unterscheiden sich, wenn nur die offiziellen nationalen Live-Performances betrachtet werden - Spaniens "SloMo" von Chanel liegt mit 4,2 Millionen Aufrufen auf dem ersten Platz, Norwegens "Give That Wolf a Banana" von Subwolfer mit 3,6 Millionen Aufrufen auf dem zweiten und Albaniens "Sekret" von Ronela Hajati mit 3,1 Millionen Aufrufen auf dem dritten Platz.

Wenn man die Aufrufe des offiziellen Videos und der nationalen Live-Performance zusammenrechnet, sind die Top 3 der aufgerufenen Songs: "Sekret" (Albanien) - 5,7 Millionen Aufrufe, "SloMo" (Spanien) - 5,55 Millionen Aufrufe & "Brividi" (Italien) - 4,25 Millionen Aufrufe.

Die erfolgreichsten Gewinner

Die Eurovision hat viele erfolgreiche Songs und Künstler hervorgebracht. Der meistgestreamte Song der vergangenen Gewinner, "Arcade" (Niederlande), hat 690 Millionen Streams auf Spotify, der letztjährige Gewinner "Zitti e Buoni" von Maneskin (Italien) nähert sich 300 Millionen Streams.

Auf der Karte unten kann man sehen, welche Eurovision-Sieger-Songs in den letzten 2 Jahren bei Google am beliebtesten waren. "Arcade" von Duncan Laurence (Niederlande) war insgesamt am beliebtesten, gefolgt von "Fairytale" (Norwegen) und "Zitti E Buoni" (Italien).

Maneskin ist mit 5,9 Millionen Instagram-Followern auch der Act, der von allen Gewinnern am meisten verfolgt wird. Die zweitmeistgefolgte Gewinnerin ist Céline Dion mit 5,1 Millionen Followern.

Schließlich zeigt die folgende Grafik, welche Länder in der Vergangenheit mehrfach gewonnen haben. Irland hat mit 7 Siegen die meisten Trophäen gewonnen, Schweden liegt mit 6 Siegen an zweiter Stelle und die Niederlande, Luxemburg, Frankreich und das Vereinigte Königreich liegen mit jeweils 5 Siegen gleichauf auf dem dritten Platz.

Das Redaktionsteam von kelbet.de besteht aus Experten, die auf Themen wie Sportwetten & Glücksspiel spezialisiert sind. Wir geben alle wichtig ...