PayPal, VISA und MasterCard könnten für deutsche Spieler nicht verfügbar sein
18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Ronaldos Rekorde – Bester EM Torschütze

Ronaldo

Portugal hat das Achtelfinale nicht überstanden – gegen Belgien schied Ronaldo´s Team mit 0:1 aus. Der Kapitän der portugiesischen Nationalmannschaft stellte bei dieser EM jedoch gleich mehrere Rekorde auf. Bester EM Torschütze, bester Länderspiel Torschütze aller Zeiten – erfahre hier die Details.

CR7s Rekorde

Mit 14 bei Europameisterschaften erzielten Toren steht Cristiano Ronaldo Platz 1 der Liste der EM Torjäger aller Zeiten. An zweiter Stelle liegt weiterhin der französische Star Michel Platini mit 9 EM Treffern, alle bei der EM 1984 in Frankreich.

Bei der Euro 2021 konnte er in der Gruppenphase einen Treffer gegen Deutschland landen (Endstand 4:2 für Deutschland) und im Spiel gegen Ungarn, das die Portugiesen mit 3:0 gewannen, schoss er zwei der drei Tore. Im Gruppenspiel gegen Frankreich gelangen Ronaldo wiederum zwei Treffer.

Außerdem ist Cristiano Ronaldo der erste Spieler der Fußballgeschichte, der an fünf EMs teilnahm und dabei jeweils mindestens ein Tor erzielte.

  • EM 2004 2 Tore 
  • EM 2008 1 Tor
  • EM 2012 3 Tore
  • EM 2016 3 Tore
  • EM 2021 5 Tore

Und noch einen weiteren EM Rekord kann der Portugiese verbuchen: kein Spieler konnte mit seinem Team mehr Matches bei Europameisterschaften gewinnen als er. Für dieses Mal ist es leider vorbei – im K.O. Match gegen Belgien zeigte CR7 wie gewohnt gute Leistungen, doch gegen die starke Abwehr der Gegner kam es zu keinem Tor.

EM Portugal

Cristiano Ronaldos Tore bei der EM 2021

Fassen wir noch einmal die fünf Treffer des portugiesischen Mannschaftskapitän bei diesem Turnier zusammen: 

Das Tor gegen Deutschland

Im Spiel gegen Deutschland glänzte Ronaldo in der 15. Minute nach einer Ecke mit einem Sprint über das halbe Spielfeld, konnte den Querpass von Jotas umsetzen und ins Tor befördern. Damit ging Portugal in Führung, musste sich jedoch schließlich 2:4 geschlagen geben.

Zwei Tore gegen Ungarn

Nach dem 1:0 gegen Ungarn in der 84. Minute durch einen Treffer von Guerreiro kommt es kurze Zeit später zu einem Elfmeter. Cristiano befördert den Ball sicher unten rechts ins Eck – 2:0. 

In der 92. Minute des Spiels leitet Sanches den Angriff ein, der Ball zu Ronaldo. Ronaldo zeigt an der Grenze zum Strafraum mit Silva einen perfekten Doppelpass, spielt dann den Ball an Ungarns Gulasci vorbei ins Tor.

Zwei Tore gegen Frankreich

Zwei Elfmeter entschieden das Match zwischen Portugal und Frankreich – den ersten gab es in der 30. Minute des Spiels. CR7 donnerte den Ball kraftvoll halblinks ins Netz. Der französische Torhüter Lloris hatte den Ball in der rechten Ecke erwartet – 1:0 für Portugal. 

Den zweiten Elfmeter in der 60. Minute setzte Ronaldo auf ähnliche Weise um. Der Ball ging mit voller Wucht links unten ins Netz – Lloris hatte keine Chance, das Tor zu verhindern.
Mit diesem letzten Tor brachte er seine Mannschaft ins Achtelfinale der Euro 2021 und ist nun der beste Torschütze der EM – doch das ist noch nicht alles an persönlichen Rekorden.

Tor Weltrekord bei den Länderspielen

Mit dem zweiten der beiden Tore gegen Frankreich zählt der 36-jährige Portugiese nun insgesamt erzielte 109 Tore in Länderspielen. Das sind genauso viele, wie der aktuellen Nummer 1 dieser Rangliste, dem Iraner Ali Daei, während seiner Karriere gelangen. 

Der inzwischen 52 Jahre alte Daei, der zu seiner Zeit in der deutschen Bundesliga spielte, schoss in den Jahren zwischen 1993 und 2006 für seine Nationalmannschaft ebenfalls 109 Tore. Mit einigem Abstand an zweiter Stelle liegt zur Zeit Mokhtar Dahari aus Malaysia mit 89 Toren und Ungarns Ferenc Puskas belegt mit 84 Treffern Platz 3.
Das portugiesische Team hat in der K.O. Runde gegen Belgien verloren und ist damit raus. Der Europameister Titel ist für dieses Mal verloren, doch immerhin kann  Cristiano Ronaldos seine Rekorde feiern, an die schnell kein anderer Spieler herankommen wird – der Abstand ist groß. Freuen wir uns auf das 110. Tor von Ronaldo in einem der nächsten Länderspiele – es wird der offizielle neue Weltrekord sein.