PayPal, VISA und MasterCard könnten für deutsche Spieler nicht verfügbar sein
18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Wie tätige ich eine bet-at-home Einzahlung im Oktober 2021?

Der Sportwetten Anbieter bet-at-home erfreut sich hierzulande größter Beliebtheit und das nicht nur wegen der zahlreichen Werbeaktionen oder den Bonusangeboten. 

Die bet-at-home Einzahlung ist dank moderner Wettseite unkompliziert erledigt, zumal ein breites Portfolio an Dienstleistern zur Verfügung steht. Wie gut die Einzahlung bet-at-home funktioniert und wie der Wettanbieter im Vergleich abschneidet, das klären wir in diesem Test. Dazu geben wir Ihnen Infos und Tipps zu Gebühren, auszahlen oder den Limits mit an die Hand. 

bet-at-home Einzahlung: Schritt für Schritt

Die bet-at-home Einzahlung ist intuitiv möglich und in wenigen Schritten erledigt – inklusive Erhalt des Bonus und das ohne Eingabe eines Codes. Um Ihnen das Ganze leicht verständlich näher zu bringen, haben wir Ihnen eine übersichtliche Anleitung aufbereitet – die für sämtliche bet-at-home Einzahlungsmöglichkeiten gilt: 

  1. Legen Sie ein Wettkonto an oder nutzen Sie den Login 
  2. Navigieren Sie zum Kassenbereich
  3. Legen Sie die Höhe der Einzahlung fest
  4. Wählen Sie die Zahlungsmethode aus
  5. Wickeln Sie die Transaktion ab

Der Prozess zur Abwicklung ist denkbar einfach gehalten, sodass Ihr Geld schnell verbucht ist und auf dem Wettkonto bereitsteht.. In der Folge erhalten Sie den Bonus – auch ohne Eingabe eines Codes, können sich Tipps heraussuchen und mit den Sportwetten fortfahren.

Das gilt für Neteller, Kreditkarte und Gutschein, ebenso wie für die anderen Methoden oder das Auszahlen. 

Welche Einzahlungsmethoden sind bei bet-at-home verfügbar?

Anhand der nachfolgenden Tabelle haben wir Ihnen übersichtlich und transparent aufgelistet, welche Zahlungsmethoden für die bet-at-home Einzahlungen zur Verfügung stehen – und wie es beim Sportwetten Anbieter mit Gebühren respektive Limits bei Skrill, Banküberweisung, Neteller oder Trustly aussieht:

Einzahlungsmöglichkeiten MindesteinzahlungMaximale HöheGebühren
Visa10€IndividuellKeine
Mastercard10€IndividuellKeine
PayPal10€IndividuellKeine
Paysafecard5€IndividuellKeine
Skrill10€IndividuellKeine
Neteller10€IndividuellKeine
Sofort10€IndividuellKeine
Giropay10€IndividuellKeine
Trustly10€IndividuellKeine
GutscheinIndividuellKeine
Sofortüberweisung (Klarna)10€IndividuellKeine
BanküberweisungIndividuellKeine

Fazit zu unseren Erfahrungen

Am Ende der Sportwetten Überprüfung von den bet-at-home Einzahlungsmöglichkeiten bleibt festzuhalten, dass sich der Online Bookie gut verkauft – und eine grundsolide Bewertung erreicht.

Die Abwicklung der Online Transaktionen auf das Konto erfolgt reibungslos und frei von etwaigen Komplikationen. Positiv zu vermerken ist, dass der Wettanbieter insgesamt mit mehr als zehn unterschiedlichen Dienstleistern aufwartet und der Wettbonus direkt nach der Abwicklung bereitsteht.

Hinzu kommt, dass nicht nur die gängigen Methoden bereitstehen, sondern auch angesagte und moderne Mittel für die Zahlungen abgedeckt sind. Damit gemeint sind gerade PayPal oder die innovative Sofortüberweisung. 

An der Dauer der Einzahlungen gibt es ebenso wenig Grund für Kritik wie an den Limits. Schade ist einzig die Tatsache, dass diese abhängig von der Methode individuell ausfallen. 

Abzüge innerhalb unserer Online Erfahrungen mit bet-at-home gibt es außerdem für die Gebühren in Höhe von zwei Prozent, welche der Wettanbieter für die Kreditkarten berechnet. Wenn Sie also Transaktionen mit Visa respektive Mastercard abwickeln, bleiben nur 98 Prozent vom eingezahlten Betrag übrig. 

Insgesamt ist die Einzahlung aber absolut konkurrenzfähig und bleibt innerhalb der Erfahrungen grundlegend in positiver Erinnerung – zumal dich als neuer Kunde ohne bisheriges Konto noch der Neukundenbonus erwartet und das mit PayPal, Trustly, Skrill, Banküberweisung oder auch der Paysafecard.

Das auszahlen funktioniert übrigens ebenso intuitiv wie einfach und stellt eine weitere Stärke dar.

bet-at-home Einzahlung

Häufig gestellte Fragen zur Einzahlung

Mit dem nachfolgenden FAQ zu den bet-at-home Einzahlungen verraten wir Ihnen wissenswerte Antworten zu häufig gestellten Fragen.  

Welche bet-at-home Einzahlungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung? 

Wenn Sie sich für die bet-at-home Einzahlung entscheiden, können Sie aus einem breiten Angebot wählen. Neben Kreditkarten und Direktbuchungssystemen können Sie die Geld-Transaktionen auch mit Banküberweisung oder etwa Paysafecard abwickeln.  

Fallen Gebühren für die Einzahlung an? 

bet-at-home zählt zu den Buchmachern, bei denen teilweise Spesen anfallen. Wenn Sie Transaktionen mit den Kreditkarten Visa und Mastercard abwickeln, fallen zwei Prozent Gebühren an.  

Wie lange dauert die Verarbeitung beim Buchmacher? 

Die bet-at-home Einzahlung ist in wenigen Augenblicken verarbeitet, sodass Ihr eingezahlter Betrag zur Verfügung steht. 

Die Ausnahme bildet die Banküberweisung, bei der das Geld aus der Einzahlung bet-at-home erst nach 2-3 Werktagen verbucht ist. Folglich steht Ihnen der Wettbonus als Kunde schnell zur Verfügung, sodass Sie direkt fortfahren können.

Das gilt übrigens auch für die weiteren Male, in denen Sie einzahlen möchten.

Wie hoch ist die bet-at-home Mindesteinzahlung? 

Die bet-at-home Mindesteinzahlung liegt bei 10€ und das für alle Zahlungsmethoden, die der Wettanbieter letztlich bereitstellt. Ab dieser Summe können Sie sich übrigens auch den Bonus für Neukunden sichern.