18+ | Spiele mit Verantwortung | AGB gelten | Kommerzieller Inhalt | Glücksspiel kann abhängig machen

Mario Götze Transfer-News

Mario Götze beim PSV Eindhoven. Foto: ©IMAGO / ANP

Mit seinem Finaltor bei der WM 2014 machte sich Mario Götze unsterblich. Nun, knapp acht Jahre später, häufen sich die Gerüchte über einen Abgang des Offensivstars von PSV Eindhoven. Sein aktueller Trainer könnte bei einem möglichen Transfer eine entscheidende Rolle spielen. 

Der deutsche Übungsleiter Roger Schmidt übernahm im Juli 2020 die Geschicke beim PSV Eindhoven. Nur wenige Monate nach seinem Amtsantritt konnte er Mario Götze überraschend von einem Wechsel in die Eredivisie überzeugen.

Schmidt selbst wird nun zur neuen Saison Trainer bei Benfica Lissabon. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge würde er Götze gerne mit nah Portugal nehmen. Die Chancen dafür stehen angeblich gut.

Schließlich ging die Formkurve Götzes nach einem Karrieretief unter Schmidt zuletzt wieder steil nach oben. Der ehemalige Bundesligastar brachte wieder konstant starke Leistungen und hat ganz offensichtlich wieder Spaß an seiner Arbeit. In 52 Pflichtspielen kam Götze auf zwölf Tore und elf Vorlagen.

Götze zum Sonderpreis nach Portugal?

Götze könnte in diesem Sommer regelrecht zum Schnäppchenpreis wechseln. Angeblich beläuft sich die Ausstiegsklausel des Weltmeisters auf gerade einmal vier bis fünf Millionen Euro. Diese Summe erscheint angesichts der aktuellen Marktpreise recht gering, zumal sich Götze mit 29 Jahren im besten Fußballalter befindet.

Lust auf neue Herausforderung?

Eindhovens Sportdirektor De Jong sagt jüngst, auf Götze angesprochen: „Mario Götze ist offen für ein Abenteuer.

Wir werden abwarten und sehen, was passiert.“ Unklar ließ er dabei, ob er damit eine Fortsetzung Götzes Arbeit in Eindhoven meinte oder ob er über einen möglichen Abgang sprach. Sicher aber ist, dass es neben Benfica, einige Klubs mehr mit einem Interesse am WM-Helden von 2014 geben dürfte. Und Götze selbst betonte in der Vergangenheit stets, noch einmal die Champions League gewinnen zu wollen.

Auch der AC Mailand möchte Götze

Auch der AC Mailand hat offenbar seine Fühler nach Götze ausgestreckt. Bei den Rossoneri kam zuletzt meist Brahim Diaz im zentralen offensiven Mittelfeld zu Zug. Der Spanier ist allerdings nur von Real Madrid ausgeliehen und baute nach einem starken Start zuletzt ab.

Abgang mit Schmidt wahrscheinlich

Am wahrscheinlichsten aber gilt mittlerweile ein Wechsel zu Benfica Lissabon. Jüngsten Medienberichten zufolge müsste der Mittelfeldspieler nur noch letzte Details mit dem Rekordmeister klären. Demnach würde Götze also Gebrauch von der Ausstiegsklausel in seinem bis 2024 datierten Vertrag machen.

Andreas Wagner
62 Artikel
Andreas ist seit mehr als zehn Jahren als freier Sportjournalist tätig und hat in dieser Zeit redaktionelle Arbeit für diverse Formate, unter andere ...