PayPal, VISA und MasterCard könnten für deutsche Spieler nicht verfügbar sein
18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Tour de France 2021: Die verschiedenen Wettarten

In diesem Jahr findet die Tour de France zu den üblichen Terminen statt, vom 26. Juni bis 18. Juli. Sportwetten-Fans werden während der gesamten Tour wetten können. Im folgenden Artikel werden wir auf die verschiedenen Wettarten eingehen, die bei den einzelnen Buchmachern für die Tour de France zur Verfügung stehen.

Die besten Buchmacher, um auf die Tour de France zu wetten

BuchmacherBonus DetailsJetzt wetten
bet365
Große Auswahl an Sportarten und -märkte
Bonuscode: 365BETDE*
bwin
100€ Joker Wette
*Der Bonus-Code „BETMAX365“ kann während der Anmeldung benutzt werden, jedoch ändert dies den Angebotsbetrag in keinster Weise.

Tour de France – Die 2021 Ausgabe

Die Tour startet in Brest, und die Fahrer werden insgesamt 21 Etappen bestreiten, bevor sie auf den Champs-Elysées in Paris ankommen. Die Tour de France 2021 ist für die „Rouleurs-Grimpeurs“ gedacht und sollte uns einige sehr hochwertige Etappen erleben lassen! Wir stellen Ihnen nachfolgend die verschiedenen Wettarten für Ihre Tour de France Wetten vor.

Tour de France Wettarten

Wetten auf das Gelbe Trikot: Das sind die Favoriten

Dies ist die Wette, die vor dem Start der Tour de France die meisten Leute anlockt. Auf der Grande Boucle kämpfen die besten Fahrer um das Gelbe Trikot. Dies bedeutet, dass derjenige, der an der Spitze der Gesamtwertung ins Ziel kommt, das Gelbe Trikot erhält. Jedes Jahr gibt es viele Radsportler, die davon träumen, dieses Trikot am Ende der drei Rennwochen zu tragen.

Wenige Tage vor dem Start des Wettbewerbs zeichnet sich Tadej Pogacar als klarer Favorit ab. Der Fahrer aus den Vereinigten Arabischen Emiraten hat im ersten Teil der Saison beeindruckt. Er hat die Tour der Vereinigten Arabischen Emirate, Tirreno-Adriatico und den ältesten Klassiker, Lüttich-Bastogne-Lüttich, gewonnen. Daher ist es schwer, ihn nicht zum Favoriten für das Gelbe Trikot zu machen.

Für den Endkampf können wir auch auf seinen Landsmann Primoz Roglic zählen. Im letzten Jahr scheiterte er um wenige Sekunden und verlor sein Gelbes Trikot auf der vorletzten Etappe des Zeitfahrens, das in La Planche des Belles Filles endete. Daher rechnen wir damit, dass er dieses Jahr umso ehrgeiziger zurückkommen un ein sehr starkes Team um sich haben wird – Es wird sehr schwer sein, ihn zu schlagen.

Ein weiterer nennenswerter Kandidat für diese Titel ist David Gaudu. Der Bretone des FDJ-Teams hat zu Beginn des Jahres eine beeindruckende Leistung vollbracht. Er belegte den 3. Platz in Liège-Bastogne-Liège. Darüber hinaus gewann er auch die Königsetappe der Tour of the Netherlands vor Primoz Roglic und Tadej Pogacar. Vielleicht wird er der zukünftige französische Sieger der Tour de France?

Unsere Vorhersage: Es wird wieder einmal schwierig, Tadej Pogacar zu schlagen. Daher tippen wir darauf, dass er das gelbe Trikot dieses Jahr gewinnen wird.

Tour de France Wettarten: Favoriten für den besten Kletterer

Dies ist eine der Klassifizierungen, für die es am kompliziertesten ist, im Voraus zu projizieren. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich die Führenden, nachdem sie im Kampf um die Gesamtwertung wertvolle Minuten verloren haben, auf das Polka-Dot-Trikot konzentrieren.

Julian Alaphilippe, der vor zwei Jahren lange im Rennen um das Gelbe Trikot war, könnte in dieser Saison sein Augenmerk auf dieses Ziel richten. Er hat bewiesen, dass er das Zeug dazu hat, sich mit den besten Kletterern der Grande Boucle zu messen und wird sicherlich versuchen, es auch dieses Jahr wieder zu zeigen.

Julian wird jedoch viele Konkurrenten haben, da zum Beispiel der Belgier Thomas De Gendt in dieser Wertung oft gut platziert ist. Außerdem wird er auch auf die Fahrer in der Gesamtwertung aufpassen müssen, denn letztes Jahr war es Tadej Pogacar, der das weiße Trikot mit den roten Punkten gewann.

Unsere Vorhersage: Julian Alaphilippe wird dieses Trikot in der 2. und 3. Woche anpeilen.

Wetten auf den besten Sprinter: die Favoriten

Das Grüne Trikot bestimmt die Wertung des besten Sprinters. Die Sprinter können sich nach dem Endklassement eines Zielsprints oder bei Zwischensprints Punkte einholen. Und auch hier gibt es einen großen Favoriten, der aufgrund seiner Beständigkeit wohl kaum Konkurrenz haben wird.

Peter Sagan, der das Grüne Trikot bei der Tour de France bereits sieben Mal gewonnen hat, hofft, diese Auszeichnung erneut zu gewinnen, nachdem er sie im letzten Jahr an Sam Bennett verloren hat. Der Bora-Hansgrohe-Fahrer hat mehrere Ehrenplätze bei der Tour gewonnen und wird versuchen, in dieser Ausgabe fortzufahren.

Hinter dem großen Favoriten haben einige Außenseiter die Chance, die Hierarchie aufzurütteln. Sam Bennett, Wout Van Aert und Caleb Ewan sind nur einige von ihnen. Diejenigen, die große Quoten mögen, haben in dieser Kategorie eine Menge zu genießen!

Unsere Vorhersage: Peter Sagan wird ein zweites Jahr in Folge nicht zu schlagen sein.

Tour de France Wettarten

Die besten Nachwuchsreiter: Wer sind die Favoriten?

Die letzte Wertung bei der Die Tour de France ist die Belohnung des besten Nachwuchsfahrers mit einem weißen Trikot. Voraussetzung ist, mindestens 25 Jahre oder jünger zu sein, um das weiße Trikot zu erhalten. Damit wird dem besten Nachwuchsfahrer in der Gesamtwertung eine ganz besondere Auszeichnung zuteil. Einige der Favoriten füllen alle Felder aus, um dieses Ziel zu erreiche

Dies ist insbesondere bei Tadej Pogacar der Fall. Der Tour de France-Titelträger ist erst 22 Jahre alt und ist auch in diesem Jahr ein Kandidat für den Sieg bei der Grande Boucle. Er gilt als großer Favorit für die Wertung des besten jungen Fahrers. Normalerweise wird er sich in dieser Kategorie keine Sorgen machen müssen.

Wenn nicht, könnte David Gaudu dies ausnutzen. Er wird jedoch als Außenseiter in dieser Wertung starten.

Unsere Vorhersage: Tadej Pogacar wird schwer zu schlagen sein.

Wetten Sie auf die Etappensieger

In der Tat gibt es nicht nur Langzeitwetten während der Tour de France. Jeden Tag können die Tipper auf die Etappensieger wetten, entweder live oder vor dem Start des Rennens. Die Chancen sind immer sehr hoch, aber es gibt einige Dinge zu beachten.

Im Falle einer Sprintankunft schaffen es die Fahrer der Ausreißergruppe nur sehr selten bis zum Ende der Etappe. Dies steht im Gegensatz zu einer Bergetappe, bei der die Fahrer in der Ausreißergruppe für das Gesamtklassement nicht gefährlich sind. Sie können auch auf mehrere Fahrer als Sieger einer Etappe wetten, um Ihre Gewinnchancen zuerhöhen.

Da die Quoten immer noch sehr hoch sind, reicht es aus, auf drei oder vier Radfahrer zu wetten und zu hoffen, einen Gewinn zu erzielen. Es kann ratsam sein, zu warten, bis das Rennen vorbei ist, um die Form all Ihrer Favoriten zu sehen.

Einige Fahrer können allerdings eine sichere Wahl sein: Dies ist der Fall bei Julian Alaphilippe, Thomas De Gendt oder Marc Hirschi.
Darüber hinaus liegt es an Ihnen, die Strecke zu analysieren und versuchen zu erraten, wer die besten Chancen hat, in einer Ausreißergruppe zu gewinnen.

FAQ zu den Tour de France Wettarten

Wie kann man auf die Tour de France 2021 wetten?

Haben Sie eine Idee, wer die Tour de France gewinnen wird, oder welcher Fahrer das gepunktete Trikot bekommt? Viele Buchmacher bieten die Möglichkeit, auf Radsport zu wetten und somit natürlich auch auf die Tour de France. Vergleichen Sie die Quoten, den Willkommensbonus und auch die angebotenen Wettarten, bevor Sie bei einem Buchmacher anfangen zu wetten.

Wird ein Franzose die Tour gewinnen?

Auch in diesem Jahr scheint es schwierig, einen Franzosen das Rennen gewinnen zu sehen. Aber Groupama FDJ-Fahrer David Gaudu aus der Bretagne sieht am wahrscheinlichsten nach einem Top-10-Franzosen aus. Es sei denn, Julian Alaphilippe trägt wieder für einige Tage das Gelbe Trikot.

Wie bereiten sich die Fahrer auf die Tour de France vor?

Jeder Fahrer hat seine eigene Art, sich auf die Tour vorzubereiten, aber die meisten entscheiden sich für die Teilnahme am Criterium du Dauphiné oder der Tour de Suisse, bevor sie weiter trainieren und an ihren jeweiligen nationalen Meisterschaften teilnehmen (die oft eine Woche vor dem Start der Tour stattfinden).