18+ | Spiele mit Verantwortung | AGB gelten | Kommerzieller Inhalt | Glücksspiel kann abhängig machen

Nachrichten zum Viertel- und Halbfinale der Champions League 2021/22

Real Madrid – Manchester City. Champions League Halbfinale. Foto: ©️IMAGO / Pressinphoto

Wer zieht ins Finale der Champions League ein? Nachdem mit dem FC Bayern München der letzte deutsche Vertreter im Viertelfinale gegen Villarreal ausgeschieden ist, kommt in diesem Jahr der Champion einmal mehr aus der englischen Premier League oder der spanischen La Liga.

Aus der Premier League haben sich Manchester City und der FC Liverpool für das Halbfinale qualifiziert. Aus Spanien sind Real Madrid und Bayern-Bezwinger Villarreal mit dabei.

Überraschungen im Viertelfinale

Villarreal ist sicherlich der Überraschungshalbfinalist. Wenngleich das Gelbe U-Boot spätestens nach dem Triumph über Bayern keine Angst mehr haben muss. Die Spanier setzten sich im Viertelfinal-Hinspiel gegen den deutschen Rekordmeister mit 1:0 durch. Im Rückspiel reichte ein 1:1-Remis fürs Weiterkommen. Für Villarreal ist es das erste Champions-League-Halbfinale seit 16 Jahren. Letztmalig waren die Spanier also 2008, damals noch mit Juan Roman Riquelme, in der Runde der letzten Vier vertreten. Für Villarreal geht es nun im Halbfinalhinspiel am 27. April gegen den FC Liverpool.

Die Reds unter den Favoriten

Die Reds zählen nicht zuletzt aufgrund des Titelgewinns aus dem Jahr 2019 zu den Titelfavoriten. Wenngleich das Team von Jürgen Klopp sicherlich ein schweres Jahr hinter sich hat. Immerhin musste Klopp lange Zeit auf Schlüsselspieler wie Virgil van Dijk verzichten. Im letzten Saisondrittel aber kann Klopp wieder aus dem vollen schöpfen und die Reds sind nach wie vor in allen Wettbewerben auf Kurs. Im Viertelfinal-Rückspiel gegen Benfica Lissabon reichte den Reds nach einem 3:1 im Hinspiel ein 3:3 zum Weiterkommen.

Nun also wartet Villarreal auf die Engländer. Kein gutes Omen, zumal für Liverpool in den vergangenen beiden Jahren jeweils gegen ein spanisches Team in der Königsklasse Schluss war. Dennoch gehen die Reds mit Spielern wie Mo Salah und Sadio Mane freilich favorisiert in die Partie.

Und wie steht es um Manchester United & Co.?

Vorjahresfinalist Manchester City plant in diesem Jahr den ganz großen Coup. Zwar konnten die Citizens unter Pep Guardiola schon einige Erfolge feiern, für den Henkelpott aber reichte es bislang nicht. Im Viertelfinale konnten sie mit Atletico Madrid bereits eine gewaltige Hürde aus dem Weg räumen. Nach einem 1:0-Erfolg aus dem Hinspiel, reichte den Skyblues ein 0:0 im Rückspiel um das Ticket für das Halbfinale zu lösen. Nun aber trifft die Guardiola-Elf mit Real Madrid auf ein Team, das genau weiß wie die Königsklasse tickt.

Die Königlichen setzten sich in ihrem Viertelfinale gegen den FC Chelsea und damit gegen den amtierenden Champion durch. Im Hinspiel in London überragte Karim Benzema mit einem Hattrick beim 3:1-Sieg und im Rückspiel sah es lange nach einem Topspiel für die Blues aus. Doch nach einer 3:0-Führung reichte Real ein später Treffer durch Rodrygo, um die Verlängerung doch noch klarzumachen. In der Extraspielzeit war es erneut Benzema, der mit einem Kopfball das Weiterkommen für die Spanier besorgte. Real ist zweifelsohne ein Kandidat fürs Finale, nicht zuletzt aufgrund von 13 Champions-League-Titeln. Die Offensive zeigt sich kreativ wie lange nicht und David Alaba als neuer Abwehrchef macht Sergio Ramos beinahe vergessen. Doch mit City wartet momentan die wohl beste Mannschaft der Welt.

Andreas Wagner
57 Artikel
Andreas ist seit mehr als zehn Jahren als freier Sportjournalist tätig und hat in dieser Zeit redaktionelle Arbeit für diverse Formate, unter andere ...