18+ | Spiele mit Verantwortung | AGB gelten | Kommerzieller Inhalt | Glücksspiel kann abhängig machen

Großer Preis von Spanien 2022: Verstappen übernimmt die WM-Führung mit Barcelona-Sieg, Leclerc scheidet aus

Großer Preis von Spanien 2022
Verstappen vom Red Bull Team in Barcelona, Spanien. Foto: ©IMAGO / ZUMA Wire

Max Verstappen gewinnt den Großen Preis von Spanien 2022 und übernimmt die WM-Führung. Bisheriger Spitzenreiter Charles Leclerc schied in der 28. Runde mit Leistungsproblemen aus, obwohl er komfortabel im Rennen anführte.

Rückblick

Die extrem hohen Temperaturen in Barcelona waren nicht das einzige Problem am Sonntag, den 22. Mai. Starke Windböen in Kurve 4 führten dazu, dass sowohl Carlos Sainz als auch Verstappen frühzeitig von der Strecke abkamen und somit ein paar Plätze verloren. Den Spanier hat es schlimmer erwischt als den Niederlander, der nur von George Russell und Teamkollege Sergio Perez überholt wurde. Sainz musste nämlich durch den Kies fahren und fiel damit sehr weit zurück. Dadurch hatte Charles Leclerc bis zur 22. Runde einen komfortablen Vorsprung und einen kostenlosen Boxenstopp. Der Sieg schien für Ferrari so gut wie sicher doch in 28. Runde gab Leclercs Motor den Geist auf mit Schaden am Turbo.

George Russell übernahm kurzzeitig die Führung obwohl Verstappen der schnellere Mann war. Mit einem defekten DRS hat er große Mühe, an den Briten von Mercedes vorbeizukommen. Russell konnte dann auch nicht Sergio Perez zurückhalten und musste sich mit P3 zufrieden geben. Dank Leclercs Pech und eines guten Rennmanagements schaffte Red Bull den Doppelsieg in Spanien. Max Verstappen holte sich seinen vierten Sieg dieser Saison und seinen dritten in Folge. 

Sainz eroberte eine Runde vor Schluss P4 von Lewis Hamilton zurück, der nach einer frühen Kollision mit Kevin Magnussen brillant seinen Grand Prix rettete, aber schließlich den Ferrari nicht auf Distanz halten konnte. Fernando Alonso sorgte mit einer furiosen Aufholjagd bei den heimischen Fans für Freude. Der zweimalige Weltmeister kämpfte sich nach Motorwechsel vom letzten Startplatz auf P9 vor.

Verstappen fährt zum Sieg, aber Probleme bestehen bei Red Bull

Als er nicht an Russell vorbei könnte, schimpfte Verstappen an sein Team: “Wir können nicht einmal das f****** DRS zum Laufen bringen, Mann!”. Es war schwer vorherzusagen, wie sich Red Bulls geflicktes DRS-System an Verstappens Auto schlagen würde, aber am Ende hielten die Einzelteile und der Teamgeist gerade so zusammen, um ihnen einen unerwarteten, aber äußerst wertvollen Doppelsieg zu bescheren.

Der Hollander führt nun wieder die Gesamtwertung an, während Red Bull die Führung in der Konstrukteurswertung zurückerobert hat. Außer kleinen technischen Problemen herrscht auch Unzufriedenheit bei Teamkollege Sergio Perez. Der Mexikaner erklärte nach dem Rennen, dass er nicht verstand, warum er angewiesen wurde, Verstappen die Führung zu überlassen. Die Gespräche über den Teamfunk nach der Zielflagge wirkten etwas angespannt.

Ein perfekter Tag ruiniert für Leclerc

Ein frustrierter Verstappen kämpfte mit Russell, Sainz verließ momentan die Strecke, und Mercedes war nicht schnell genug, um die Ferrari herauszufordern. Alles lief besser als erwartet für Charles Leclerc. Mit einem komfortablen Vorsprung und der schnellsten Runde in der Tasche war er auf dem besten Weg, viele Punkte aus Barcelona zu holen. Doch in der 28. Runde musste er in die Box, weil sein Ferrari plötzlich an Leistung verlor.

Da Ferrari an diesem Wochenende überragend war und Red Bull mit DRS-Problemen zu kämpfen hatte, sah es ganz danach aus, als würde Leclerc seinen Vorsprung in der Weltmeisterschaft vergrößern. Stattdessen führt nun Verstappen die Gesamtwertung an und Red Bull die Konstrukteurswertung.

Hamilton, ein wahrer Champion

Nach dem Qualifying, wo er auf P6 landete, war Lewis Hamilton sehr pessimistisch. “Der Wagen hat das Potenzial, um Platz 3 oder 4 zu erkämpfen, aber ich bin nicht in der Lage, das aus dem Auto herauszuholen”. Trotzdem lieferte der siebenfacher Weltmeister seine beste Leistung des Jahres im Rennen. 

Da er wenig zu verlieren hatte, ging er sowohl an die Grenzen seines Mercedes als auch an die der Strecke und erhielt dafür sogar eine Verwarnung. Er nutzte Verstappens DRS-Probleme und Ferraris Pech aus, um kurz vor einem brillanten Überholmanöver gegen Ex-Teamkollege Bottas die schnellste Runde zu fahren. Dass er so spät im Rennen, in der vorletzten Runde, den vierten Platz an Sainz verlor, war enttäuschend, aber dieser Grand Prix könnte Hamiltons Saison endlich starten.

Formel 1 2022: Fahrerwertung

FahrerPunkte
M. Verstappen110
C. Leclerc104
S. Perez85
G. Russell74
C. Sainz65
L. Hamilton46
L. Norris39
V. Bottas38
E. Ocon30
K. Magnussen15
D. Ricciardo11
Y. Tsunoda11
P. Gasly6
F. Alonso4
S. Vettel4
A. Albon3
L. Stroll2
G. Zhou1
M. Schumacher0
N. Latifi0
Adrian Jakupi
54 Artikel
Dank seiner Lebenszeit in Kanada sind US-Sportarten für Adrian kein Geheimnis mehr. Als Online-Redakteur beherrscht er Wörter wie Dirk Nowitzki den ...