18+ | Spiele mit Verantwortung | AGB gelten | Kommerzieller Inhalt | Glücksspiel kann abhängig machen

Rückblick auf den Grand Prix von Miami

Max Verstappen beim Grand Prix in Miami, Florida. Foto: ©IMAGO / Action Plus

Max Verstappen hat den Großen Preis von Miami 2022 dominiert und Ferrari auf die Plätze verwiesen.

Max Verstappen hat die Premiere des Grand Prix von Miami gewonnen und damit im fünften Rennen der Formel-1-Saison 2022 seinen dritten Sieg eingefahren. Der Monegasse sicherte sich im Red Bull den Triumph auf dem Stadtkurs rund um das Hard-Rock-Stadium der Miami Dolphins vor den beiden Ferrari-Piloten Charles Leclerc und Carlos Sainz.

Hinter dem Trio reihte sich Sergio Perez im zweiten Red Bull ein. Der Mexikaner klagte zwischendurch über fehlende Power, doch nach dem er nach Absprache mit seinem Renningenieur die richtigen Knöpfe drückte, hatte sein Auto wieder die volle Leistung und schaffte die komplette Strecke.

Auf dem fünften Rang landete George Russel im Mercedes vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton. Russel war als einer von wenigen mit harten Reifen gestartet. So gelang es ihm sich zunächst auf P7 vorzuschieben. Mit den frischeren Reifen hatte er anschließend den Vorteil gegenüber Teamkollege Hamilton.

Valtteri Bottas gab im Alfa Romeo den fünften Platz durch einen Fehler aus der Hand und musste die beiden Mercedes vorbeiziehen lassen.

Fernando Alonso gelang im Alpine trotz einer Fünfsekundenstrafe wegen einer Kollision mit Pierre Gasly (Apha Tauri) der achte Platz, vor seinem Teamkollegen Esteban Ocon und Alexander Albon (Williams).

Mick Schumacher landete im Haas auf Platz 15 und leiste sich mit Sebastian Vettel (out/ Aston Martin) einen Crash, welcher von der Rennleitung nicht bestraft wurde.

Das Duell der beiden WM-Aspiranten Leclerc und Verstappen begann spannend. Leclerc sicherte sich zunächst den Start und Verstappen konnte sich mit einem wichtigen Manöver an Sainz vorbeischieben. In der achten Runde gelang es Verstappen schließlich auch, sich an Leclerc vorbeizuschieben, dessen rechtes Vorderrad sich langsam abzubauen begann. Doch Leclerc ließ sich nicht abschütteln und erstmals in Rund zwölf vergrößerte sich der Abstand zwischen den beiden Rivalen etwas. In Folge zollte Leclerc den schlechteren Reifentribut und auch ein Wechsel konnte am Ergebnis nichts mehr ändern.

In Runde 40 kam das Safety Car noch zu einem Einsatz, als Gasley neben die Strecke rutschte und beim Zurückfahren mit Lando Norris kollidierte.

Das spannendste Duell aber stieg in P3. Sergio Perez nutzte in Runde 52 seinen Speed nach Start und Ziel und riskierte ein starkes Manöver. Dieses hatte aber aufgrund der zu weiten Linie keinen Erfolg. Danach war er nicht mehr dazu in der Lage, weitere Attacken zu fahren. Am Ende betrug sein Rückstand auf Sainz satte 2,4 Sekunden.

Nach dem Rennen in Miami ist das nächste Rennen rennfrei. Danach kommt es am 22. Mai zum großen Preis von Barcelona.

Andreas Wagner
62 Artikel
Andreas ist seit mehr als zehn Jahren als freier Sportjournalist tätig und hat in dieser Zeit redaktionelle Arbeit für diverse Formate, unter andere ...