18+ | Spiele mit Verantwortung | AGB gelten | Kommerzieller Inhalt | Glücksspiel kann abhängig machen

Die wichtigsten Fakten zur Nummer eins im Tennis: Iga Swiatek

Iga Swiatek
Iga Swiatek. Foto: ©️IMAGO / ZUMA Wire

Die Nummer 1 der Tennis Welt Iga Swiatek hat in diesem Jahr zum zweiten Mal die French Open gewonnen. Beim prestigeträchtigen Turnier in Wimbledon schied die Weltranglistenerste überraschend gegen Alize Cornet aus Frankreich aus. Wir haben für Euch alles Wichtige zusammengetragen, was es über die junge Polin zu erfahren gibt.

Olympische Familienverbindung

Es überrascht vielleicht nicht, dass Iga aus einem sehr sportlichen Elternhaus stammt. Ihr Vater, Tomasz Swiatek, war zu Studienzeiten ein erfolgreicher Ruderer und gewann 1987 bei den World University Games in Zagreb Gold im Vierer. Tomasz vertrat Polen dann bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul, wo er das B-Finale im Vierer belegte.

Sowohl Vater als auch Tochter wurden vom polnischen Staat für ihre Verdienste, um den polnischen Sport ausgezeichnet.

Schon in jungen Jahren erfolgreich

Bevor Swiatek bei den French Open 2020 ihren großen Durchbruch auf der Tour schaffte, war sie vielleicht einigen Tennisfans für ihren Wimbledon-Sieg bei den Junioren im Jahr 2018 sowie ihreGoldmedaille bei den Olympischen Jugendspielen 2018 in Buenos Aires im Doppel bekannt. In der argentinischen Hauptstadt holte sie mit Kaja Juvan aus Slowenien Gold. Während sie sich als Einzelspielerin nun an der Weltspitze festsetzte, spielt sie weiterhin gelegentlich Doppel und erreichte sogar das Finale der French Open 2021 an der Seite von Bethany Mattek-Sands aus den USA.

Nadal ist ihr großes Idol

Swiatek zeigte sich im Vorfeld ihres Besuchs bei Nadal Tennis-Akademie sehr aufgeregt. In ihrer regelmäßigen Kolumne für die BBC sagte sie: “Ich war in Rafas Akademie auf Mallorca und habe alle seine Trophäen in dem Museum gesehen, das er dort hat. Diese Trophäen haben mich mehr begeistert als die, die ich im Stadion von Real Madrid gesehen habe, obwohl auch die beeindruckend waren. „Ich war wirklich beeindruckt, als ich die Grand-Slam-Trophäen sah, die Rafa gewonnen hat. Aber ich war auch erstaunt über all die anderen, die er in Barcelona, Monte Carlo und Rom gewonnen hat. Es sind so viele.“

Swiatek spielt Ukulele

Wusstet ihr, dass die 21-Jährige eine Ukulele besitzt und das Zupfinstrument auch regelmäßig praktiziert. Ihre Sportpsychologin, Daria Abramowicz, mit der sie seit ihrer Jugend zusammenarbeitet, brachte ihr das Musikinstrument nahe. Da sie in jungen Jahren auf dem Platz recht emotional war und oft die Beherrschung verlor, lernte sie durch das Spielen der Ukulele, ihre Emotionen besser zu kontrollieren.

Swiatek hört am liebsten Rock

Ohnehin hat Swiatek eine große Liebe zur Musik, insbesondere zu Rock. Bei den French Open motivierte sie sich, in dem sie einen Song von Dua Lipa trällerte. Ihre Lieblingsrichtung ist allerdings Rock. „Ich höre immer eine Playlist, die ich zu Beginn der Saison erstellt habe, um mich auf meine Spiele einzustimmen“, sagte sie der BBC. „Es ist immer Rockmusik. Es gibt fünf Songs von Led Zeppelin, AC/DC, Gorillaz und Pearl Jam, und die laufen immer wieder. Wenn ich Zeit habe, bevor ich auf den Platz gehe, höre ich mir die letzten beiden noch einmal an.“

Andreas Wagner
70 Artikel
Andreas ist seit mehr als zehn Jahren als freier Sportjournalist tätig und hat in dieser Zeit redaktionelle Arbeit für diverse Formate, unter andere ...