18+ | Spiele mit Verantwortung | AGB gelten | Kommerzieller Inhalt | Glücksspiel kann abhängig machen

Champions League 2022 – Rückblick auf das Achtelfinale

16.03.22, Turin, Italien, Allianz Stadion, Juventus Turin vs. FC Villarreal – UEFA Champions League Achtelfinale, Adrien Rabiot Juventus Turin und Raul Albiol Villarreall CF im Zweikampf. Foto: IMAGO / Langer

Das Achtelfinale der Champions League ist gespielt und alle acht Teilnehmer für die nächste Runde stehen fest. Neben Manchester City und United, dem FC Bayern München, Benfica Lissabon, Atletico und Real Madrid qualifizierten sich am letzten Spieltag der Runde der letzten 16 auch der FC Chelsea und Villarreal.

So verlief das Achtelfinale 

Manchester City hat sich im direkten Duell gegen Sporting Lissabon das Ticket für das Viertelfinale gesichert. Nach dem 0:5 im Hinspiel kamen die Portugiesen in der abschließenden Begegnung immerhin zu einem 0:0-Remis. Ausgeschieden ist Sporting dennoch.

Die Achtelfinalpartie zwischen Paris Saint-Germain und Real Madrid klang bereits wie ein vorgezogenes Finalduell – Superstars so weit das Auge reicht. Das Hinspiel gewann PSG denkbar knapp mit 1:0. Im Rückspiel hatten die Franzosen dann das Nachsehen, was vor allem an einem bestens aufgelegten Karim Benzema lag der alle drei Tore zum 3:1-Sieg schoss und damit gehörigen Anteil daran hatte, dass Real Madrid nun im Viertelfinale der Königsklasse steht.

Der deutsche Rekordmeister Bayern München stand im Achtelfinal-Hinspiel gegen RB Salzburg kurz vor einer Niederlage. Doch Kingsley Coman sorgte mit einem Treffer in der 90. Minute letztlich dafür, dass die Bayern immerhin mit einem 1:1-Remis in das Rückspiel gehen konnten. Vor heimischer Kulisse waren die Münchner freilich um Wiedergutmachung bemüht, und das gelang. Mit 7:1 verabschiedeten sie die Salzburger aus dem Wettbewerb und stehen nun verdient in der Runde der letzten Acht. 

Der FC Liverpool hat sich in im siebten Jahr unter Trainer Jürgen Klopp zum vierten Mal für das Viertelfinale der Champions League qualifiziert. Dabei mussten die Reds im Rückspiel noch einmal zittern. Am Ende aber reichte auch eine 0:1-Niederlage gegen die Norditaliener, da der Premier-Ligist das Hinspiel beim italienischen Meister mit 2:0 gewonnen hatte.

Geplatzt ist dagegen Uniteds Traum vom Viertelfinale. Vor heimischer Kulisse musste sich die Elf von Trainer Ralf Rangnick mit 0:1 gegen Atletico Madrid geschlagen geben. Im Hinspiel reichte es für die Red Devils noch zu einem glücklichen 1:1-Remis.

Ebenfalls ausgeschieden ist der niederländische Serienmeister Ajax Amsterdam. Dabei waren die Amsterdamer im Achtelfinal-Rückspiel gegen Benfica lange Zeit überlegen, nur trafen sie eben nicht. Am Ende reichte ein Kopfballtreffer von Darwin Nunez für Benficas Weiterkommen, nachdem sich die beiden Klubs im Hinspiel mit einem 2:2-Remis trennten.

Auch Vorjahressieger Chelsea steht im Viertelfinale. Die Blues sicherten sich gegen den französischen Vertreter OSC Lille das Weiterkommen. Nach dem 2:0 im Hinspiel gewann die Elf von Thomas Tuchel auch das Rückspiel mit 2:1.

Überraschend ausgeschieden ist dagegen Juventus Turin. Die Italiener unterlagen gegen den FC Villarreal sang und klanglos mit 3:0. Im Hinspiel hatten sich die beiden Teams noch mit einem 0:0 getrennt. Es ist das dritte Mal in der Vereinsgeschichte, dass sich die Spanier in der Runde der letzten Acht der Königsklasse wiederfinden.

Damit stehen mit City, Chelsea, Liverpool sowie Villarreal, Real Madrid und Atletico jeweils drei Vertreter aus England beziehungsweise Spanien im Viertelfinale. Während Italien und Frankreich gar keinen Klub mehr im Rennen haben, hält der FC Bayern München für Deutschland die Fahne hoch.

Andreas Wagner
72 Artikel
Andreas ist seit mehr als zehn Jahren als freier Sportjournalist tätig und hat in dieser Zeit redaktionelle Arbeit für diverse Formate, unter andere ...