PayPal, VISA und MasterCard könnten für deutsche Spieler nicht verfügbar sein
18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Größten Online Poker Gewinner und Verlierer

online poker 2

Der Pokersport erlebt gerade einen massiven Umbruch. Während über Jahre hinweg Live Turniere das Geschäft dominierten, sprießen zur Zeit Internet Anbieter aus dem Boden und die Zahl der Akteure an den digitalen Tabels steigt täglich.

Aus diesem Trend heraus wurde eine neue Generation Pokerspieler geboren welche Multitabling betreibt, Sit 'n Go's spielt und mehr auf Mathematik, als auf das Lesen des Gegners setzt. So sind mittlerweile gänzlich neue Fertigkeiten gefragt, um sich einen Platz unter den besten Online Pokerspielern zu sichern.

Seit einiger Zeit werden die größten Online Poker Gewinner und Verlierer des Jahres in einer Rangliste aufgeführt. Liest man die die Geldsummen, die dabei im Raum stehen schlottern einem teilweise die Knie.

Wir haben uns dies zum Anlass genommen über die größten Online Poker Gewinner und Verlierer zu berichten. Damit Sie wissen, vor wem Sie sich an den Tabels in acht nehmen sollten und damit Sie sich vielleicht auch den ein oder anderen Trick abschauen können.

Die besten Online Pokerspieler

Die neue Generation Pokerspieler ist jung. Meistens handelt es sich hierbei um Studenten oder Schüler, welche erkannt haben wie viel Geld man auf Plattformen wie pokerstars.de machen kann. Nicht wenige brechen daher den klassischen Karriereweg ab um dem Traum zu folgen, ein professioneller Spieler zu werden.

Thomas Boekoff: Ein Schüler fasziniert das Netz

Genau dies war der Fall bei Thomas Boekoff. Boku 87 (sein Onine Spitzname) ist durch zahlreiche YouTube Videos deutschlandweit bekannt und gilt auch international als einer der besten Online Pokerspieler der Welt. Dabei hat das Naturtalent kaum die Schule verlassen.

Als „Boku“ während seiner Schulzeit zum beliebten Kartenspiel kam, merkte er, dass man damit viel Geld verdienen kann und das sogar mehr Spaß macht als Geschichte, Deutsch oder Chemie. Kurzerhand brach er die Schule ab und widmete sich seiner neuen Leidenschaft.

Mittlerweile realisiert Thomas regelmäßig Gewinne im 5-stelligen Bereich. Dabei hilft ihm vorallem sein mathematisch-analytisches Verständnis, welches ihm auch ehemalige Lehrer nachsagen. Zu dem basiert sein Erfolg auf Multitabling. Das Zahlengenie zeigt dabei beispielsweise in einem Video, wie er an 51 Tischen gleichzeitig spielt.

Richtig bekannt wurde er jedoch erst durch seine unglaubliche „Boku-Challange“. In einem Forum wettete er, dass er es schafft innerhalb von 15 Tagen aus einhundert Dollar 10.000$ zu machen. Wie schwierig dieses Unterfangen zeigt, dass die Quote auf einen Erfolg des wohl besten Internet Pokerspieler Deutschlands bei 3,1 lag.

Doch Boku87 gelang sein Unterfangen sogar in nur 14 Tagen! Dazu spielte er an 7000 Sit 'n Go's, eine Zahl, die Hobby Spieler nicht einmal in einem Jahr schaffen.

Hier das Beweisvideo, wie Boku87 an 51 Tabels gleichzeitig aktiv ist. Allein vom zuschauen wird einem schwummrig.

Jungleman 12

Daniel Cates alias „Jungleman 12“ war vor seinem großen Durchbruch im Jahr 2010 der Poker Gemeinde vollkommen Unbekannt. So streichte der US-Amerikaner in einem Jahr über 5Mio $ Preisgeld ein.

Heute gehört er zweifelsohne zu den besten Online Pokerspielern der Welt. Sein Weg bis dahin war jedoch kein Leichter und mit vielen Verlusten gepflastert. Zwischenzeitlich musste der 24-jährige sogar bei McDonalds anheuern, da er komplett pleite war.

Seiner aggressiven Spielweise kommen dabei vor allem Short-handed- und Heads up-Games entgegen. Während viele internet Gambler irgendwann auch den Weg zu Live Turnieren finden, spielt Daniel Cates ausschließlich online.

Der Erfolg gibt Ihm recht: Über 17 Mio. $ Gewinne in 6 Jahren machen Ihn zweifelsohne zu einem der größten Online Poker Gewinner der Welt.

Thomas Dwan alias „durrrr“

Ähnlich wie Boku87 hat auch Thomas Dwan seine Ausbildung abgebrochen um sich ausschließlich dem Spielen an Internet Tables zu widmen. So begann er im alter von 17 an Sit 'n Go's mit 6$ Einsätzen. Später wechselte er zu Cashgames und baute sich Stück für Stück einen Großen Kapitalstock an. So erreichte er schnell High Stakes mit Blinds von 1000$ und den Ruf einer der besten Internet Pokerspieler der Welt zu sein.

Heute crasht „durrrr“ regelmäßig High Stakes und spielt mit viel Geld. Aufgrund der hohen Einsätze passiert es dabei nicht selten, dass er eine halbe Millionen gewinnt – oder auch mal verliert.

Phil Ivey: Der Alleskönner

Phil Ivey ist international bekannt und gehört zu den erfolgreichsten Poker Profis der Welt. Seine 9 „WSOP“-Bracelets sprechen dabei für sich. Doch auchim Internet lässt sich der ehemalige Telefonmakler häufig blicken.

In Cash Games spielt er regelmäßig mit sehr hohen Einsätzen und Blinds von bis zu 50.000$. Insgesamt hat der „Tiger Woods des Poker“ 10 Mio $ in Turnieren gewonnen und sein Hunger hört nicht auf.

Besonders durch seine analytischen Fähigkeiten gehört er zu den besten Online Pokerspielern der Welt. So ist es gerade für Amateure nahezu unmöglich gegen Ihn zu gewinnen, da er seine Strategie perfekt dem Spielgeschehen anpassen kann.

Größten Online Poker Verlierer der letzten Jahre

Wenn es Gewinner gibt muss es immer auch Verlierer geben. Gerade beim wohl beliebtesten Kartenspiel der Welt ist der Grad zwischen Winner und Looser äußerst schmal. Gehen wir nun also von den besten Online Pokerspielern zu den größten Online Poker Verlierern.

Gus Hansen: Voll Verzockt

Ähnlich wie Ivey gilt auch Gus Hansen als einer der erfolgreichsten Profis unserer Zeit. Im digitalen Geschäft lief es zuletzt jedoch alles andere als gut. So verbuchte der Däne im Jahr 2013 insgesamt 8.461.472 $ Miese und ist damit unangefochtener Leader der größten Online Poker Verlierer.

Mit dieser Bestmarke toppte er sogar noch seine Verluste von 3 Mio. $ aus dem Vorjahr. Sie danken das ist schon viel? Insgesamt verlor „Great Dane“ in seiner digitalen Karriere satte 15 Mio. $.

Wenn Sie sich fragen, wie der gute Mann als größter Online Poker Verlierer überhaupt noch die an den großen High Stakes teilnehmen kann, gibt es nur Gerüchte. So sagt man, dass er regelmäßig enorme Gewinne bei Cash Games in Macau einfährt. So ist er zwar der größte Online Poker Verlierer aller Zeiten, Geldsorgen scheint er aber nicht zu haben.

Viktor alias „Isildur1“ Bloom

Skandinavier scheinen einfach nicht für Zocken im Internet geschaffen zu sein, denn auch auf Platz 2 findet sich auch ein Nordlicht. Viktor Bloom schaffte es in 227 Sessions ganze 601.577$ zu verlieren.

Bekannt wurde der Schwede zunächst durch große Erfolge in den Jahren 2011/12, welche ihm zwischenzeitlich sogar einen Platz unter den besten Online Pokerspielern einbrachte. Seit kurzem findet er sich vielmehr unter den größten Online Poker verlierern wieder und es ist definitiv ruhiger um seine Person geworden. Bleibt abzuwarten, wie das nächste Jahr für „Isildur1“ läuft.

Patrik Antionius: Modeln kann er besser

Sie ahnen es schon? Auch Patrick Antonius stammt aus den nordischen Gefilden und komplettiert das skandinavische Trio. Das Ex-Model erspielte sich bereits ein Minus von 303.590 $ in gerade einmal 11 Sessions. Dieser enorme Verlust schien ihm doch sehr zugesetzt zu haben und er beklagte durch verbotene Methoden seiner Gegner verloren zu haben. So entfachte er in einigen Foren eine Diskussion, um Betrug im Online Poker.

Ob tatsächlich Manipulation im Spiel war wurde bisher nicht bewiesen. Vielleicht sollte der Finne es mal mit Live Turnieren versuchen, sein Laufsteg Gesicht gibt zumindest ein gutes Poker Face ab.

5 einfache um Schritte ein besserer Online Spieler zu werden

Poker gilt zwar immer noch als Glücksspiel, doch nirgends kann man wohl mit Taktik und Strategie einen so hohen Einfluss auf seinen Erfolg ausüben wie hier. Werfen wir also einen Blick auf die Tipps welche auch  von den besten Online Pokerspilern befolgt werden.

Am Anfang tight, dann loose spielen

Viele Spieler machen den Fehler gleich zu beginn des Spiels mit teilweise mageren Starthänden mitzugehen und verschaffen sich so eine denkbar schlechte Ausgangssituation. So sollte man Anfangs besser tight spielen und nur bei starken Händen viel setzen. Im späteren Verlauf kann man dann jedoch auch zu einem aggressiveren Spiel wechseln und bluffen.

Wartenzeiten beobachten

Wartezeiten verraten sehr viel über die Hand ihres Gegners. Hier ein paar beispiele:

  • Schneller Check: Ihr Gegenüber hat eine mittelmäßige Hand, und möchte nicht viel setzen.
  • Langes Warten: Dies ist in der Regel ein Zeichen für eine gute Hand, da Ihr Kontrahent überlegt, wie er das meiste aus seinen Karten holen kann.
  • Schnelles Spielen: Mit dieser Taktik will man in der Regel sein Gegenüber einschüchtern. In der Regel verbirgt sich dahinter jedoch keine Spitzenhand, sondern ein Bluff.

Geht man den Turn mit, geht man bis zum River

In der Theoriegibt es 2 gute Punkte auszusteigen: Vor oder nach dem Flop. Sollte man sich entscheiden, den Turn mitzugehen, sollte man in jedem Fall versuchen bis zum River spielen, da man sonst viel Geld verlieren kann. Dies vermeidet auch, unüberlegt auf den Turn einzusteigen.

Stil wechseln

Gerade die besten Internet Pokerspieler sind was Ihre Spielweise angeht sehr flexibel. So sind sie schwerer in eine Schublade zu stecken und auszurechnen. Denken Ihre Gegner, dass sie viel blüffen, reduzieren sie dies, werden sie hingegen für einen strengen Spieler gehalten, gehen sie auch mal mit schlechten Karten mit.

Nie mit mehr Geld spielen, als man verkraften kann

Insbesondere wenn man gerade mit dem spielen auf Internet Plattformen begonnen hat sollte man sich nicht übernehmen. Zum einen kann man sich so risikofreier mit allem vertraut machen und zu seinem Spiel finden. Zum anderen vermeidet man, zu emotional an das Spiel zu gehen. Wenn man erstmal seinen halben Monatsgehalt im Pot hat, fällt es einem schwer nicht die Nerven zu verlieren.