PayPal, VISA und MasterCard könnten für deutsche Spieler nicht verfügbar sein
18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Lotterie System: Den Hauptpreis gewinnen wie Voltaire

voltaire und condamine
Condamine (links) und Voltaire (rechts)

François-Marie Arouet, im Volksmund besser bekannt als Voltaire (1664-1778), ist weltweit als französischer Aufklärer bedeutender Schriftsteller bekannt. Dass Voltaire jedoch aus nicht sehr erfolgsversprechenden Verhältnissen stammte und durch ein Glücksspiel erst überhaupt zu Ruhm und Reichtum kam, ist den meisten nicht bekannt.

so gelang es Voltaire und einem Freund  mit Hilfe eines simplen Tricks, die Französische Lotterie zu gewinnen. Die Methode war dabei vollkommen legal und wurde später sogar beim Sensationsgewinn einer australischen Lotto Tippgemeinschaft in Virginia angewandt.

Werfen wir im Folgenden einen Blick auf die Einzige Lotterie Taktik, welche wirklich absolut sicher ist. Man soll ja schließlich aus der Geschichte lernen.

Die Vorgeschichte

Voltaire und der französische Staat hatten eines gemeinsam: massive Geldprobleme. Zur Zeit waren Staatsanleihen eine der größten Einnahmequellen der französischen Krone. Durch eine finanzielle Krise des Ancien Régime sah sich Frankreich gezwungen, die Zinsen für die Geldgeber zu senken, was einen Massiven Rückgang der Staatsanleihen zur Folge hatte.

Die Französische Lotterie

Um an neues Kapital zu kommen entwarf der französische Finanzminister Desforts einen revolutionären Plan: Eine staatliche Lotterie für die Halter der Staatsanleihen. Jeder Investor hatte so die Möglichkeit sich ein Los zu kaufen und an einer Lotterie um 500.000 Lire teilzunehmen. Dies war damals schätzungsweise das 17-Fache des Gehalts der erfolgreichsten Kaufleute.

Voltaire und Condamine: Ein ausgetüftelter Plan

Als Voltaire eines Abends mit dem Mathematiker Condamine zu Tisch war viel das Thema auf die neue Lotterie und den leichten Weg an Geld zu kommen. Die beiden Freunde kamen dahinter, dass Desforts sich verkalkuliert und hervorragende Bedingungen für Spekulanten geschaffen hatte.

Condamine und Voltaire errechneten, dass wenn man alle Lose kaufen würde, ein stattlicher Reingewinn von 150.000 Lire übrig bleiben würde. Schnell wurden sich die beiden einig, dass man ein Lotterie System entwickeln muss um die Chance auszunutzen.

Das Lotterie System: Logistische Meisterleistung

Da Voltaire und Condamine jedoch nicht ihr eigenes Geld verwenden wollten gründeten Sie eine Lotto Tippgemeinschaft, die „Gebrüder Paris-Duverney“. Dem gut vernetzten Voltaire gelang es eine Gruppe an Investoren zu gewinnen, welche gemeinsam günstige Staatsanleihen und somit alle Lotterielose aufkauften.

Das Problem am ganzen Lotterie System war jedoch, dass es nur eine Hand voll Notare gab, bei welchen man die Scheine abgeben konnte. Würde eine einzige Person die ganzen Lose abgeben, wäre dies ziemlich auffällig. Doch auch hier bewies der französische Philosoph Geschick und schloss einen Deal mit einem Notar, welcher alle Scheine entgegennahm.

Der Erfolg

Der Plan ging auf und Monat für Monat kassierte die Lotto Tippgemeinschaft den Hauptgewinn. Der ganze Plan flog auf, weil „Voltaire einfach Voltaire ist“. Die meisten Spieler schrieben auf ihre Lotto-Scheine Glücks Sprüche. In seiner typischen Art machte sich Voltaire hingegen mit dem Spruch „Danke an die geniale Idee von Condamine“ über den Staat lustig.

In der Folge kam der französische Staatsapparat hinter das ausgetüftelte Lotterie System und Desforts brachte Voltaire und Condamine vor Gericht. Da die beiden aber im prinzip nichts illegales gemacht haben, wurden sie nicht verurteilt. Im Gegenteil: Desforts wurde wegen seines Mangels an Voraussicht angeklagt und verlor seinen Posten als Finanzminister.

Der Voltaire Lotterie-Coup von heute

Wer denkt, dass solch ein Lotterie System nur im 18. Jahrhundert funktioniert, täuscht sich. 1992 gewann eine australische Lotterie-Tippgemeinschaft den 27 Millionen Gewinn in Virginia indem sie alle möglichen Kombinationen abdeckten.

Was sich ganz simpel anhört, war eine logistische Meisterleistung:

  • Es mussten Geschäfte gefunden werden, die einem Lose in großen Mengen bereitstellen können.
  • über 6 Mio Lotterie Scheine mussten mit Laserdruckern ausgefüllt werden.
  • Von einer zentralen Verteilungsstation mussten sogenannte „Runner“ die Lose in die Geschäfte bringen.

Trotz des bis ins Detail geplanten Lottosystems konnten nur 90% der Scheine abgegeben werden. Zum Glück der Lotto Tippgemeinschaft war die richtige Zahlenfolge jedoch darunter. Das Ereignis wurde in der Folge publik und zu einem der größten Glücksspiel-Skandale der USA.

Wie auch Sie vom Lotterie System profitieren können

Ein solches Lotterie System kann dabei nicht nur von ausgeklügelten Master Minds inszeniert werden, sondern auch Sie können davon profitieren. Viele Spieler vertrauen auf Lotto Tippgemeinschaften auf Grund der besseren Aussichten auf Gewinn. Allerdings muss man den Gewinn immer auch mit mehreren teilen. Lotto Tippgemeinschaften gibt es im privaten, aber auch im großen Stil.

Privat

Eine private Tippgemeinschaft ist schnell gefunden. Ob im Büro, Bekanntenkreis oder Sportverein, Menschen kommen überall zusammen. Wichtig ist nur, dass eine Person die Verantwortung übernimmt. Zum vereinbarten Tag tippen dann alle Mitglieder auf eine Zahlenreihe und im Gewinnfall wird geteilt.

Man sollte jedoch vorher im Idealfall einen Vertrag ausformulieren, da nicht selten der glückliche Tipper mit 6 richtigen nicht teilen möchte. So gab es in der Vergangenheit bereits einige dubiose Fälle, in denen Gerichte entscheiden mussten, wem der Lotto Gewinn zusteht.

Gewerblich

Noch bessere Gewinnchancen hat man nur bei gewerblichen Anbietern, da hier die Anzahl Tipper noch größer ist. Bei der Auswahl des Anbieters sollten jedoch unbedingt die AGB's gelesen werden, da Marge, Teilnehmerzahl und System eine große Auswirkung auf Ihre Gewinnchancen haben. Hier eine Auswahl gewerblicher Lotto Tippgemeinschaften:

Und mit etwas glück geht auch Ihr Anbieter mal das Risiko ein, sich alle Scheine einer Lotterie zu sichern. Auf den Spuren von Voltaire zu wandeln kann in jedem Fall nie verkehrt sein.