PayPal, VISA und MasterCard könnten für deutsche Spieler nicht verfügbar sein
18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

10 Gefühlszustände die jeder Spieler in einer Casino Nacht durchläuft

CASINO titelbild

Alkohol, schöne, leicht bekleidete Frauen, Höhen und Tiefen  – In einer Nacht in Vegas (oder auch dem Casino um die Ecke) kann So Einiges passieren….

 

1 – Wenn man leicht betrunken ist

Wer hat nicht Lust auf einen kostenlosen Drink, während man am Roulette-Tisch darauf wartet den großen Wurf zu machen? Das Schlürfen eines Cocktails gehört zu einem gelungenen Abend dazu und ist ein fast schon fester Bestandteil des Glücksspiel Rituals.

Leider ist man aber auch schnell verleitet unter dem Einfluss des ein oder anderen Caipirinhas schlechte Entscheidungen zu treffen. Also lieber ab und an auch mal ein Wasser bestellen… Prost!

 

2 – Wenn du zum hundertsten mal dein Glück bei Keno versucht hast

Wirklich. Mann sollte es einfach lassen. Die Chancen bei Keno zu gewinnen sind unterirdisch. Bei manchen Casinos hat das Haus einen Vorteil von 35% – ja wirklich, 35%! Kein Spieler hat jemals alle 20 Zahlen richtig getippt. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr jemals einmal wirklich alle Zahlen richtig tippt sind 1 zu 3.5 Trillionen. 

Spendet euer Geld lieber oder kauft euch etwas nettes und erspart euch die Enttäuschung, wenn es – surprise, surprise – mal wieder nicht geklappt hat.

 

3 – Wenn dich eine leicht bekleidete Lady ablenkt

Habt ihr euch schon immer mal gefragt, warum viele der weiblichen Dealer im Casino manchmal nur sehr spärlich bekleidet sind? Ganz sicher ist dies nicht darauf zurück zu führen, dass ihnen warm ist. Hübsche, leicht bekleidete Damen um und am Tisch sind wie Alkohol – dazu da euch abzulenken. 

So bemerkt ihr vielleicht gar nicht, dass die Auszahlung im Casino von 3/2 auf 6/5 zurück gesetzt wurde…

 

4 – Wenn du so tust als wärst du ein High Roller

Es ist kein Geheimnis, dass Casinos Freikarten und so manches andere Goodie and High Roller herausgeben. Aber es ist schwer genau zu verfolgen wieviel ein Spieler verspielt – also schätzen sie.

Auch wenn ihr gerade nicht plant ein Vermögen zu verspielen könnt ihr trotzdem einen hohen Marker nehmen – das sichert euch die Aufmerksamkeit der Casino-Host. Und wer weiß? Vielleicht wird euch ja ein ein kostenloses Essen, Zimmer oder Show-Tickets angeboten; schlimmstenfalls fühlt ihr euch halt einfach trotzdem große Nummer.

 

5 – Wenn du beim Kartenzählen erwischt wurdest

Spätestens seit Filmen wie 21 oder kürzlich the Hangover ist Kartenzählen auch auf dem Radar der Hobbyspieler. Aber lasst euch eins sagen, Kartenzählen ist weder einfach noch legal, noch mögen Casinos Kartenzähler.

Und auch wenn ihr alle Bücher gelesen, 21 mindestens 21-mal gesehen und zuhause bis zum umfallen geübt habt – auch hier hat das Casino einen Hausvorteil und jahrelange Übung Kartenzähler zu erkennen. Ihr werdet vielleicht nicht direkt ins Gefängnis wandern aber ein lebenslanger Bann und die Peinlichkeit von den Security-Männern nach draußen begleitet zu werden ist euch sicher.

 

6 – Wenn du dich mit den Stammgästen angelegt hast

Spätestens wenn du dich an einem Pokertisch niederlässt und der Dealer alle am Tisch außer dich mit Namen begrüßt, solltest du schleunigst die Beine in die Hand nehmen und den Tisch verlassen.

Und das aus guten Grund: diese Spieler sind Stammgäste. Sie spielen jeden Tag und verdienen ihr Geld mit nichts ahnenden Neulingen wie euch. Da hilft nur die Chips in die Hand nehmen und so schnell wie möglich Land gewinnen oder sich seinem Schicksal zu stellen und ausgenommen werden wie eine Weihnachtsgans.

 

7 – Wenn du neue Freunde an der Bar findest

Jedes Casino das etwas auf sich hält hat eine Bar – in der Regel in der Mitte. Hier ist der perfekte Ort neue Freunde zu finden – und vor den Stammgästen sicher zu sein.

Und was gibt es besseres als bei einem unvergesslichen Abend Geichgesinnte kennen zu lernen? Wer weiß, vielleicht entwickeln sich hieraus ja noch echte Freundschaften?

 

8 – Wenn du pleite bist

Für die meisten von uns sollte Casino- Glücksspiel Spaß machen. Leider ist Money Management nicht so sexy wie die spärlich angezogenen Dealerinnen oder so spannend wie der nächste Wurf am Crabs-Tisch.

So kommt es häufig vor, dass man mit ein paar – oder auch deutlich mehr als ein paar – weniger Euros nach Hause geht.

 

9 – Wenn du fast gewonnen hast

Nichts bringt das Blut so in Wallung und das Adrenalin zum fließen wie ein Fast-Gewinn – außer vielleicht wirklich zu gewinnen. Die Vorstellung fast das Casino um eine größere Summe Geld erleichtert zu haben ist berauschend.

Es ist egal ob der Spielautomat nur 2 Kirschen anstatt 3 anzeigt – fast gewonnen ist halt fast wie gewonnen und damit Grund genug zur Freude….

 

10 – Wenn man sich im Casino verlaufen hat

Da war man sich 100% sicher, dass der Ausgang in der Nähe der Roulette Tische war? Die Frage ist nur: welcher Roulette-Tisch??? Der Weg in ein Casino ist einfach, aber den Weg wieder hinaus zu finden kann zu einer echten Herausforderung werden.

Casinos sind nichts anderes als gigantische Labyrinthe, gebaut um den nichts ahnenden Besucher so lange wie möglich in seinen Fängen zu halten. Das liegt nicht etwa daran, dass der Architekt eine Vorliebe für verwinkelte Räume hatte sonder ist eigens dafür designed worden um euch zu verwirren. Je mehr ihr versucht zu entfliehen, je mehr geht ihr in dem Meer von Automaten und Spieltischen, Winkeln und Ecken verloren …