PayPal, VISA und MasterCard könnten für deutsche Spieler nicht verfügbar sein
18+ | Spiele mit Verantwortung | AGBs gelten | Kommerzieller Inhalt

Lewandowski’s Videospiel “Football Coach” – Was hat es mit dem Spiel auf sich?

Lewandowski's Videospiel

Robert Lewandowski wird im kommenden Jahr in der Video Game Branche für Konkurrenz sorgen. Der 33 Jahre alte Stürmerstar des FC Bayern München entwickelt derzeit mit seiner Firma RL9 Games ein eigenes Videospiel., den „Football Coach“. Dass sich Spieler mit der Gaming-Welt vernetzen, ist längst nichts Neues mehr. Dass aber ein Spieler ein eigenes Spiel auf den Markt bringt, ist eine Seltenheit.

Doch Lewandowski wird das tun, und zwar bereits zum zweiten Mal. Schon 2016 veröffentlichte der Pole „Lewandowski Football Star“ für iOs- und Android-Geräte. Nun folgt also „Football Coach“.

Was erwartert die Spieler?

An der Entwicklung von Football-Coach arbeitet Lewandowski zusammen mit dem polnischen Entwickler RL9 zusammen, dessen Mitgründer er ist. Bei dem Game soll es sich um eine Mischung aus Fifa und Football Manager handeln, also ein Spiel bei dem der Nutzer nicht nur selbst Fußballspielen, sondern auch administrative Aufgaben rund um das Team übernehmen kann.

Dabei soll der Spieler zwischen Trainer-Klassen wählen können, die allesamt ihre eigene Persönlichkeit besitzen. Die individuellen Attribute lassen sich durch Erfahrungspunkte, die Zunahme von Fähigkeiten und durch das Sammeln diverser Artefakte verändern. Als direkter Konkurrent zu den Konsolenspielen will sich Football Coach aber nicht verstanden werden, handelt es sich doch um ein reines Online-Produkt, welches eine Multiplayer-Funktion in den Vordergrund stellt.

So kann man neben einem klassischen Ligamodus auch über die ganz Welt vernetzt andere Nutzer herausfordern und sogar in eigenen Clans spielen. Diese wiederrum kämpfen in Ranglisten um die Plätze.

Wann erscheint Football Coach?

Geplant ist die Veröffentlichung für frühestens 2022. Ein genaues Releasedatum ist noch nicht bekannt. Klar aber ist, dass Lewandowski mit der Veröffentlichung seines neuen Projekts bereits die Weichen für die Karriere nach der Karriere stellt.

Ohnehin hat der Pole offenbar nicht nur einen Torriecher, sondern auch einen ausgeprägten Riecher fürs Geschäft. Schon 2016 brachte er „Lewandowski Football Star“ für iOS- und Android-Geräte heraus, bei dem die Nutzer nach wie vor als Robert Lewandowski auf dem Feld agieren können. „Football Coach“ kann bereits im Steam-Store eingesehen werden, und über diesen ab Release für den PC bezogen werden.

Andreas Wagner
Andreas ist seit mehr als zehn Jahren als freier Sportjournalist tätig und hat in dieser Zeit redaktionelle Arbeit für diverse Formate, unter andere ...